5 SEO Grundregeln | SEO-Fundament im Online-Marketing

Suchmaschinen sind wichtige Partner für die Generierung von Traffic/Besuchern. Wer in Suchmaschinen-Ergebnisseiten nicht gefunden wird, ist für viele Internetnutzer schlichtweg nicht existent. Die Suchmaschine Google ist mit Abstand Marktführer in Deutschland. Ihre Homepage muss den heutigen Anforderungen in Punkto Optimierung für Suchmaschinen (SEO) entsprechen. Die eigene Website muss für die Sichtbarkeit in Suchmaschinen optimiert sein. Lesen Sie in diesem Artikel wichtige Regeln für die erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung.

SEO Grundregel Nummer 1: Keywords – Schlüsselwörter finden

Welche Begriffe verwenden potentielle Besucher? Welche Wörter beschreiben Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung an treffendsten? Am Anfang steht die Suche nach den richtigen Schlüsselwörtern. Die Keyword-Recherche. Diese Arbeit wird etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Was hat Social Media mit Marketing zu tun?

Beide Begriffe stehen eher im Gegensatz zueinander! Heutzutage wird hinter fast jedes Wort der Begriff „Marketing“ gesetzt. Jetzt also Social Media Marketing (SMM). Dazu gesellt sich auch noch die Optimierung in Form von Social Media Optimization (SMO). Social Media Strategien werden erarbeitet und Social Media Konzepte gestrickt. Viele deutsche Unternehmen stehen noch in den Startlöchern, andere haben schon die ersten zaghaften Schritte unternommen.

SEO | Google bevorzugt künftig schnelle Webseiten

Schwergewichte im Web werden von Google abgestraft… Was für eine Nachricht. Für Online-Marketing affine Personen dürfte diese Meldung etwas spät kommen. Bereits 2007 wurde dieses Phänomen von der Sistrix GmbH beobachtet, jetzt ist es offiziell!

Mobile Devices | Dial-up Verbindungen

In Zeiten von DSL werden viele Webdesigner dazu verleitet, auf die Ladezeiten nicht mehr besonderen Wert zu legen. Dabei sind in Deutschland noch genügend Personen mit Wählverbindungen (Modem oder ISDN) unterwegs! Auch der mobile Internetzugang ist bei Weitem noch nicht besonders schnell.