SEO 2013: weit mehr als onpage und linkbuilding

Unter der Überschrift SEO 2012: Halten wir es einfach hat Julian Dziki einen sehr interessanten und viel kommentierten Artikel verfasst. Aus seiner Sicht sollten SEOs zu den Kernaufgaben Onpage-Optimierung und Linkbuilding zurückkehren und sich nicht auf anderen Gebieten tummeln. Das dürfte eine Sackgasse sein.

Als Teildisziplin ist SEO fast unbrauchbar. Ein bisschen am Code schrauben und für Backlinks sorgen dürfte erstens immer seltener von Erfolg gekrönt werden, zweitens ist die Arbeit auch nicht wirklich spannend oder?

Einfache (SEO)-Tipps für bessere Ladezeiten

Es ist schon paradox: Die Verbindungsgeschwindigkeit (Bandbreite) steigt, und die User werden immer ungeduldiger. Das Thema Ladezeiten verbessern hat zwei positive Auswirkungen: Steigerung der Besucher-Zufriedenheit und Ranking-Verbesserung im Kontext der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Wer schnell ist, wird also doppelt profitieren! Lesen Sie in diesem Artikel, was Sie für bessere Ladezeiten berücksichtigen sollten.

Google bevorzugt schnell ladende Webseiten. Das ist auf der einen Seite hinlänglich bekannt, auf der anderen Seite tendieren Webseiten zu immer mehr Ballast. Auch die Besucher möchten kurze Antwortzeiten und Inhalte, die schnell angezeigt werden. Google arbeitet immer wieder an der Schnelligkeit der Suchergebnis-Anzeige. Kunden sollen zügig bedient werden. Das sollten Sie auch für Ihre Internet-Präsenz beherzigen!

(Meine) Social Media Regeln

Jedes Netzwerk hat seine eigenen Regeln. Aufgrund der Technik, der Features, der Nutzer. Wie bewegt man sich auf diesen Social Media Plattformen? Welche allgemeinen Regeln gilt es zu beachten, um einen Mehrwert für alle Beteiligten zu generieren?

Think twice

Mitmachen. Interagieren. Schnell reagieren. Aber nicht unbedacht. Das geschriebene Wort lässt viel Spielraum zur Interpretation. Wiege Deine Worte. Privat, beruflich, selbstständig, angestellt. Digital können diese Grenzen schnell verschwimmen. Doch Vorsicht. Jede Message, die Du in die Welt schickst, wird nicht nur mit Deiner Person assoziiert, sondern schnell auch mit dem Unternehmen verbunden, für das Du tätig bist.

Google Analytics | Gut oder böse? Eine Bestandsaufnahme

Google Analytics genießt keinen besonders guten Ruf im Web. Dabei verwenden 10 Millionen Websites Google Analytics. Das Programm wird immer wieder in Punkto Datenschutz angegriffen. Mit einem geschätzten Marktanteil von über 80% in der Web-Analyse-Landschaft gibt sich Google leider nicht besonders kooperativ.

Google Analytics in der Suchmaschine

Die Daten einer Keyword-Recherche sind ziemlich eindeutig. Google Analytics erregt die Gemüter. Die Datenkrake Google und der Datenschutz. Als Keyword-Ideen gibt das Keyword-Tool von Google zahlreiche negativ gestimmte Suchanfragen an:

  • „google analytics datenschutz“
  • „google analytics deaktivieren“
  • „google analytics blocken“
  • „google analytics ausschalten“
  • „google analytics datenschutzerklärung“

Marketing Tweets, die die Welt nicht braucht

Twitter ist ein tolles Werkzeug, keine Frage. Aber Twitter wird vielfach missbraucht. Wer länger in Twitter unterwegs ist, kennt die üblichen Verdächtigen bereits. Lockvogel-Angebote, Affiliate Getrickse und viele Wichtigtuer. Ich müsste eigentlich mal einen Filter erstellen, um diese wertlosen Tweets aus Twitterfall auszuschließen.

Lange muss man nicht warten, dann purzeln einzelne wertlose Tweets in Twitterfall herunter. Die nachfolgende Liste wurde über einen Zeitraum von nur einem Tag zusammengestellt. Dabei habe ich nur Tweets berücksichtigt, welche öfters (ähnlicher Wortlaut) erschienen.

Wertlose Tweets | Ein kleine Sammlung

  • Lernen Sie die Macht von Social Media richtig kennen und verstehen