SEO? Ich kann es nicht mehr hören!

SEO ist Tot. SEO unterliegt einem Wandel. Post-Panda-SEO. SEO Tipps en masse. Super! Mit dem Begriff ‚SEO‘ könnte man wunderbar ein Bullshit-Bingo veranstalten. Es gibt so viele Dampfplauderer da draußen. Ich habe es satt, so viel – pardon- Müll zu lesen und über diverse Kanäle berieselt zu werden. Mal ehrlich: Um was geht es eigentlich?

SEO ist keine Einzeldisziplin. SEO ist eine Notwendigkeit. Ja, leider. Aus der Not geboren. Optimierung für Suchmaschinen. Da liegt der Hund begraben. Es erscheint mir fraglich, ob der Begriff SEO für die zu erreichende Ziele überhaupt korrekt ist. Eine Optimierung erfüllt die primäre Aufgabe, dass Suchmaschinen die Qualität eines Inhalts besser interpretieren können.

Social Media: Auch Marken wie Nikon machen Fehler

Ist das nicht irgendwie beruhigend? Nein. Auch große Marken mit viel Manpower und Budget machen Fehler. Dass es ausgerechnet eine hochwertige und bekannte Marke wie Nikon trifft, ist erstaunlich. Nikon hat sich einen sehr ärgerlichen Fauxpas geleistet. Think before you post!

Nikon: Fail in Social Media

Eigentlich wollte Nikon von Fans wissen, welche Nikkor-Objektive sie verwenden, und was sie daran schätzen. Diese kurze Frage auf Ihrer Facebook Fanpage hätte doch gereicht! Aber Nikon setzt einen Satz davor, der es in sich hat: "Ein Fotograf ist nur so gut wie die Ausrüstung die er verwendet, und ein gutes Objektiv ist unverzichtbar für gute Bilder."

Was ist SEO?

SEO ist die Abkürzung für "Search Engine Optimization" – Suchmaschinenoptimierung. Besser: Die Optimierung für Suchmaschinen. Stimmt das? Nicht ganz. Es geht vielmehr um die Optimierung der eigenen Inhalte, damit Suchmaschinen diesen Inhalt besser einschätzen können. Das erklärte Ziel: Bei passenden Suchanfragen weit oben auf der Suchergebnis-Seite der Suchmaschine zu erscheinen.

Für jedes Dokument im Internet gelten Regeln, damit Suchende dieses Dokument im Web auch finden können. Zirka 89% aller Internetnutzer verwenden Suchmaschinen, um an Informationen zu gelangen. Somit stellen Suchmaschinen eine wichtige Traffic-Quelle dar.

Hochwertige Inhalte – Darauf müssen Sie achten

Qualität schlägt Quantität. Langfristig. Jeden Tag entstehen unzählige Inhalte im Web. Wie unterscheiden Sie sich von der Konkurrenz? Wie können Sie Ihren Lesern beweisen, dass Sie hochwertige Informationen anbieten?

1. Die Recherche

Alles beginnt mit einer umfassenden Recherche. Ohne fundierte Recherche entsteht kein hochwertiger Inhalt. Nutzen Sie die Möglichkeiten des Internets aus. Erschließen Sie möglichst auch Quellen aus der Offline-Welt. Vertrauen Sie nicht immer darauf, dass Google und Co. die besten Inhalte auf Seite 1 ausliefert.

  1. Erstellen Sie einen Zeitplan
    (Von der Recherche bis zum Veröffentlichen)
  2. Nehmen Sie sich genügend Zeit für die Recherche!
    (In der Hektik entstehen nahezu wertlose Artikel)

PDF-Dokumente für Suchmaschinen optimieren

Ein SEO-Leitfaden für PDF-Dateien

PDF-Dateien werden auch von Suchmaschinen bewertet. In der Ausgangssituation wird PDF leicht bevorzugt. Warum? Google vertritt die Ansicht, dass PDF-Dokumente wertvoller sind. Von der Grundausrichtung sind diese Dokumente für den Druck konzipiert. Lesenswert und druckwert? Wo liegt das SEO-Potenzial?

Aus der Sicht von Google erhalten PDF-Dateien üblicherweise Vorschusslorbeeren. Dies ist aus der Vergangenheit abzuleiten. Auch heute noch werden wissenschaftliche Dokumente bevorzugt als PDF-Dokument bereitgestellt. PDF-Dokumente eignen sich nicht primär als SEO-Taktik. Als ergänzende Maßnahme schon: Hier können Sie Ihre Marke, Ihr Branding vorantreiben. Reputation aufbauen und Trust erhalten. Damit die Arbeit nicht "umsonst" ist, sollten Sie alle Möglichkeiten der Optimierung für Suchmaschinen (und dadurch auch für potenzielle Leser) ausschöpfen.

Semantisches SEO – Es wird Zeit für LSO

SEO unterliegt einem ständigen Wandel. Inhalte-Anbieter müssen umdenken. Nicht erst mit dem Panda-Update von Google. Das Web 3.0 (semantisches Web) steht vor der Tür. Google bemüht sich seit Jahren die Qualität eines Dokuments zu erfassen. Google selbst hat erst kürzlich via Video mitgeteilt, dass der Google-Algorithmus über 500 Änderungen jährlich erfährt. Es ist an der Zeit umzudenken.

Semager - Webseiten Test | LSO

Screenshot vom Webseiten-Test Tool von Semager.de

Immer wieder wird diskutiert, ob die latent semantische Optimierung (LSO) eine aktuelle und erfolgversprechende SEO-Strategie ist – oder ob es sich dabei um ein Zukunftsthema handelt. Sofern man das Thema ganzheitlich betrachtet und seine übrigen Onpage-Maßnahmen in die Optimierung mit einbezieht, ist LSO durchaus eine erfolgversprechende Option.
Suchradar Ausgabe 21, 14. Dezember 2009

SEO-Texte | wohldosierte Mischung aus Content und SEO

SEO ist im Web mitunter ein Schimpfwort. SEO-Texte sind dabei die Krönung der Diffamierung. Warum? Texte sollten für die Leser, für die Zielgruppe geschrieben werden. Dennoch kommen Inhalte-Anbieter um das Thema SEO nicht herum. Aber: Der Ton macht die Musik.

Die Notwendigkeit Google-freundliche Texte zu erstellen gilt nicht erst seit dem Panda-Update. Was helfen wunderbare, spannende und informative Inhalte, wenn die Sichtbarkeit des Angebots nicht gegeben ist. Nach wie vor ist Google die Suchmaschine Nummer 1. Unangefochten. Wer nicht gefunden wird, existiert nicht. Hier kommt das Thema SEO ins Spiel.

offpage: SEO in fremden Gefilden

Die Optimierung für gute Positionen in Ergebnisseiten der Suchmaschinen (SEO) besteht aus zwei Bereichen: onpage und offpage. Wie die Begriffe es schon vermuten lassen, zählen alle Maßnahmen auf den eigenen Webseiten und auf der eigenen Domain zum Bereich onpage SEO. Alles außerhalb wird als offpage SEO bezeichnet: Backlink-Aufbau? Lohnt sich das noch?

Onpage und offpage bilden eine Einheit. Ohne A kein B. Offpage SEO hat einen starken Einfluss auf das Ranking. Teilweise einen zu starken Einfluss – das will Google ändern. Und ist eigentlich schon dabei: Das Panda-Update steht vor der Tür. Google möchte mehr die inhaltliche Qualität bewerten. Dazu müssen Sie auch tatsächlich relevanten und interessanten Content bieten. Klingt komisch – ist aber so ;-)

SEO – aus der Not eine Tugend machen?

SEOs haben mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Der Ruf der Branche wird immer wieder durch unseriöse Anbieter beschädigt. Viele Unternehmen gehen aber auch allzu blauäugig in die Thematik rein. Lassen sich blenden. Es gibt viele SEO-Stümper am Markt. Pech, wenn man an so einen gerät. Dieser Artikel bezieht sich auf den Webmaster-Friday: Der Ruf der Suchmaschinenoptimierung

Die Optimierung für Suchmaschinen gliedert sich in zwei Bereiche: onpage und offpage. Alles was auf den eigenen Seiten optimiert wird, zählt zu onpage. Alles Außerhalb zu offpage. Die größten Probleme macht aus meiner Sicht der offpage Bereich – hier geht es zentral um den Linkaufbau. Ich habe diese E-Mails, Anrufe und Briefe satt, die mir Suchmaschinenoptimierung verkaufen wollen. Leute, befasst euch doch vorher mit unserer Website!

Google+ Macht es Google diesmal richtig?

Google Wave wurde begraben. Jetzt scheint die Zeit reif zu sein. Ein neuer Versuch. Facebook: Wachstum stark eingebrochen. Twitter: konzeptionell am Ende. Google+: Das neue Ding. Diesmal geht Google taktisch sehr klug vor. Die Ereignisse überschlagen sich. Es Status-Bericht:

– Wichtige Informationen zur Testphase –

Sie sind Teil einer kleinen Gruppe von Personen, die dabei helfen, Google+ zu testen. Wenn Sie etwas mit Personen teilen, die Google+ noch nicht nutzen können, erhalten diese zwar eine E-Mail dazu, können jedoch nicht wie andere Google+ Nutzer Kommentare posten oder mit den Inhalten interagieren. Nach und nach werden immer mehr Nutzer einen Zugang erhalten. Dann können Ihre Kontakte Google+ ebenfalls nutzen.

[Startseite von plus.google.com – eingeloggt]