HTML5 | Neuer Wein in alten Schläuchen?

HTML5 ist in den letzten Wochen und Monaten von vielen euphorisch begrüßt worden, obwohl es noch lange nicht angekommen ist. Allen voran hat (wieder einmal) Steve Jobs die Meinungsführerschaft übernommen und das Thema durch die Abwesenheit von Flash auf seinen i-Devices auf die Tagesordnung gesetzt. Kann und soll HTML5 die Lösung zum Erstellen von Rich-Internet-Applications und Rich-Media Content sein?

Der Anti-Flash-Kurs von Apple ist relativ durchsichtig und das Loblied von Herrn Jobs auf HTML5 folgt klaren ökonomischen Interessen seiner Firma – kaum jemand wird Ihm unterstellen, dass er das Wohl der Allgemeinheit dabei im Sinn hat.