Einfache (SEO)-Tipps für bessere Ladezeiten

Es ist schon paradox: Die Verbindungsgeschwindigkeit (Bandbreite) steigt, und die User werden immer ungeduldiger. Das Thema Ladezeiten verbessern hat zwei positive Auswirkungen: Steigerung der Besucher-Zufriedenheit und Ranking-Verbesserung im Kontext der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Wer schnell ist, wird also doppelt profitieren! Lesen Sie in diesem Artikel, was Sie für bessere Ladezeiten berücksichtigen sollten.

Google bevorzugt schnell ladende Webseiten. Das ist auf der einen Seite hinlänglich bekannt, auf der anderen Seite tendieren Webseiten zu immer mehr Ballast. Auch die Besucher möchten kurze Antwortzeiten und Inhalte, die schnell angezeigt werden. Google arbeitet immer wieder an der Schnelligkeit der Suchergebnis-Anzeige. Kunden sollen zügig bedient werden. Das sollten Sie auch für Ihre Internet-Präsenz beherzigen!

Eine einfache SEO-Anleitung für Inhalte

Es ist ein fortwährender Kampf. Texter und SEO-Verantwortliche sind nicht die besten Freunde. In diesem Artikel möchten wir Ihnen eine einfache SEO-Anleitung an die Hand geben, welche auch Texter nicht bevormundet.

Google ist kein Mensch. Die (Such)maschine kann Inhalte (Content) nicht in der Weise interpretieren, wie wir Menschen es fortlaufend tun. Google kann sich nur an den Wörtern (dem Text) orientieren. Dabei wertet Google:

  1. das Vorkommen der Keyword-Kombination
  2. die Platzierung in gewichtigen HTML-Elementen
  3. die Häufigkeit in Relation zu anderen Begriffen
  4. die Position innerhalb der HTML-Elemente

Was gültiges HTML mit SEO zu tun hat

Manchmal muss ich mich schon aufregen. Die Gültigkeit von HTML ist kein SEO-Ranking Faktor. Meine Güte. Diese Pauschal-Aussage ist zum Einen falsch und zum Anderen gefährlich. Die Qualität einer Webseite wird über viele Faktoren bestimmt. Startpunkt ist der Code.

In schöner Regelmäßigkeit wird behauptet, dass die HTML-Gültigkeit in Sachen SEO keine Rolle spielen würde. Weit gefehlt. Eine solche Pauschalisierung könnte leicht fehlinterpretiert werden. Die Auszeichnungssprache HTML (HyperText Markup Language) ist die Grundlage jeder Webseite. Dann wird gerne die Google-Startseite als Beispiel (und Beleg für die Bedeutungslosigkeit) für ungültiges HTML angebracht. Aber: Muss diese Seite in Suchmaschinen ranken?

Online-Marketing: HTML – Basistechnologie im Web

Am Ende stellt der Browser immer HTML dar. Die Auszeichnungssprache HTML ist mittlerweile für fast alle Berufsgruppen relevant. Insbesondere, wenn Sie sich im Web aktiv beteiligen, muss man HTML beherrschen. Oder würden Sie sich in einem Unternehmen vorstellen, wenn Sie nicht sicher mit Microsoft Word umgehen könnten?

HTML | zentrale Auszeichnungssprache im Internet

HTML: HyperText Markup Language. Eine Seitenbeschreibungssprache, eine Auszeichnungssprache. Keine Programmierung! Online-Marketing ohne HTML-Kenntnisse zu betreiben, ist wie Präsentieren ohne Powerpoint Know-how. HTML ist das Fundament von Webseiten. Die HTML-Struktur ist die Grundlage einer jeden onpage-Optimierung. Marketing Verantwortliche agieren fahrlässig, wenn Sie sich um das Thema HTML drücken.