Was uns Alexa über das Digital Marketing sagen kann

Sie möchten Waren im Internet verkaufen? Nun, da sind Sie natürlich nicht alleine. Damit Sie im großen Online Dschungel gefunden und wahrgenommen werden, müssen Sie dort erreichbar sein, wo sich Ihre Kunden aufhalten. Und Alexa zeigt Ihnen sehr plakativ, wo sich Onliner tummeln. Ein kurzer Blick in das Alexa-Ranking reicht aus, um festzustellen, welche Marketing Maßnahmen notwendig werden:

Der Online-Dienst Alexa erfasst die Reichweite von Internet-Angeboten. In den Top 500 werden die traffic-stärksten Domains der letzten 30 Tage global oder nach Land aufgelistet. Gezählt werden die Anzahl der Besucher und die Menge an besuchten Seiten eines Anbieters. Das aktuelle Alexa-Ranking für Deutschland können Sie hier abrufen.

Touchpoints | Kontaktpunkte im Web

E-Commerce Online Marketing

Platz 1: Google.de

Mit einem Marktanteil von zirka 95% in Deutschland dominiert Google die Suchmaschinenlandschaft im Internet. Ohne den Traffic von Google haben Sie schlechte Karten. Google ist für viele Websites Traffic-Quelle Nummer 1 (OK, vice.com erhält mehr Traffic von Facebook als von Google).

Platz 2: Amazon.de

Ihr Angebot muss auch auf Amazon Marketplace zu finden sein. Insbesondere Amazon Prime Kunden umgehen zu 40% die Google-Suche und suchen lieber direkt bei Amazon!

Platz 3: Facebook.com

An Social Media werden Sie schwerlich vorbeikommen. Auch Facebook-Werbung dürfte aufgrund der umfangreichen Targeting-Möglichkeiten interessant sein! Nachdem Facebook erst kürzlich neue Volltext-Suchfunktionen angekündigt hat, ist eine lebendige Facebook Fanpage wieder ein Stück attraktiver geworden.

Platz 4: Youtube.com

Das Web ist längst der Textwüste entkommen. Neben Bildern erfreuen sich Video Angebote großer Beliebtheit. Facebook und Google liefern sich im Bereich Video ein Kopf-an-Kopf Rennen. Zuletzt hat youTube mit dem Service Red eine werbefreie Abo-Funktion vorgestellt.

Platz 5: Ebay.de

Ebay hat sich erst seit ein paar Tagen um einen Platz im Alexa-Ranking verbessert. Jetzt geht die heiße Phase zum Jahresende im E-Commerce richtig los. Daher sollten Sie die Waren auch über ebay vertreiben.

Platz 6: Google.com

An Google+ wird das hohe Ranking nicht liegen! Google AdWords, Google AdSense, Google Analytics, Google Docs, Google Drive, der Google-Account und weitere Services sind unter dieser Domain, teilweise in Form von Subdomains, gehostet. Aber auch Google-Mail (gmail) läuft zentral unter dieser .com-Domain.

Weitere E-Mail Anbieter im Alexa-Ranking:

  • Platz: 9: Web.de
  • Platz 10: T-online.de
  • Platz 12: Gmx.net
  • Platz 13: Yahoo.com
  • Platz 21: Live.com

Das E-Mail Marketing wird gerne als „Hidden-Champion“ bezeichnet. Es ist schnell und effektiv. Heutige E-Mails müssen Responsive sein, um dem Mobile-Traffic gerecht zu werden.

Zusammenfassung:

Die größte Aufgabe im Online Marketing wird die Optimierung der Auffindbarkeit für (Such)Maschinen darstellen. SEO ist nicht nur Google. Es ist auch extrem wichtig für Amazon, Ebay, YouTube und Facebook! Für einen Online-Shop sollten Sie daher folgende Marketing Disziplinen auf dem Schirm haben:

  • Search Engine Marketing (SEO + SEA)
  • Social Media Marketing
  • E-Mail Marketing
  • Content Marketing mit Schwerpunkt Video

Bei der Frage nach dem wie können wir Ihnen weiterhelfen! Kennen Sie unsere berufsbegleitenden Einzelschulungen für Firmen und Selbstständige an der Akademie für Digitale Wirtschaft & Management der Wildner AG in München?

Veröffentlicht von

Philip Hoevels

Akademieleitung Wildner AG Qualitätsmanagement Online Marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.