SEO | Google bevorzugt künftig schnelle Webseiten

Schwergewichte im Web werden von Google abgestraft… Was für eine Nachricht. Für Online-Marketing affine Personen dürfte diese Meldung etwas spät kommen. Bereits 2007 wurde dieses Phänomen von der Sistrix GmbH beobachtet, jetzt ist es offiziell!

Mobile Devices | Dial-up Verbindungen

In Zeiten von DSL werden viele Webdesigner dazu verleitet, auf die Ladezeiten nicht mehr besonderen Wert zu legen. Dabei sind in Deutschland noch genügend Personen mit Wählverbindungen (Modem oder ISDN) unterwegs! Auch der mobile Internetzugang ist bei Weitem noch nicht besonders schnell.

Code-, CSS- und Bildoptimierung

Die Optimierung der Ladezeiten muss eine hohe Priorität genießen. Veralteter und überfrachteter Code muss entschlackt oder sogar neu geschrieben werden. Stichwort: Modernes HTML. Auch im Bereich CSS werden teilweise aberwitzige Konstrukte erstellt. Ferner müssen die Server-Eigenschaften für schnelle Antwortzeiten optimiert werden.

Auch bei der Bildoptimierung liegt einiges im Argen. Adobe Photoshop ist bei der Optimierung für Bilder für das Web nicht die erste Wahl! Verwenden Sie stattdessen besser Adobe Fireworks! Mit diesem Programm erzielen Sie kleine Dateien in guter Qualität. Die Investition lohnt sich.

SEO und Usability | User Experience

Kurze Ladezeiten sind insbesondere für Besucher der Webseiten von Vorteil. Niedrigere Absprungraten und höhere Verweildauer könnten die positiven Effekte der Neuausrichtung sein, sofern auch inhaltlich alles richtig gemacht wurde. Diese Nutzungsdaten werden letztendlich auch von Google in die Berechnung des Ranking einfließen. Oder glauben Sie, dass Google die Daten aus der Google Toolbar des Anwenders nicht verwendet?

"Die Ladegeschwindigkeit einer Website wirkt sich ab sofort auch auf
deren Position in den Suchergebnissen von Google aus. Schnelle Seiten
werden bevorzugt."
[Quelle: Golem.de]

"Zu erkennen ist, dass kleinere Seiten generell weiter vorne in den Resultaten zu finden sind"
[Quelle: Sistrix.de]

Wichtige Quellen im Internet zum Thema Ladezeiten optimieren

Veröffentlicht von

Philip Hoevels

Akademieleitung Wildner AG Qualitätsmanagement Online Marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.