JahresendSEO | Social Media vs. Blog?

Nun also "JahresendSEO". Zum Jahresende läuft wieder ein SEO-Wettbewerb. Es gilt bis zum 21. September 2011 (22:00 Uhr), den ersten Platz auf der Google Suchergebnisseite (SERP) zu belegen. Werden dieses Mal tatsächlich hochwertige Inhalte für interessierte Leser erstellt? Macht sich das Panda-Update bei diesem SEO-Contest bereits bemerkbar? Zweifel scheinen angebracht.

Immer wieder werden Anstrengungen unternommen, um die Technik der Suchmaschine Google zu ergründen. Anhand von Begriffen (Keywords), welche bisher keine Verwendung bei der Suche fanden, werden SEO-Wettbewerbe ausgelobt. Hiermit soll sichergestellt werden, dass keine Inhalte mit diesem Suchwort bis dato existieren. Diese Feldversuche finden vermehrt zum Jahresende statt.

Wirtschaftlich betrachtet, stehen alle Inhalte-Anbieter im Internet im Wettbewerb untereinander. Bewusst oder unbewusst. Suchmaschinen stellen weiterhin die wichtigste Informationsquelle dar. In Deutschland dominiert Google (Marktanteil: 87,6%) mit der Google-Suche.

Eine Milliarde Mal am Tag fragen die Internetnutzer in aller Welt Google um Rat. Das bringt Google – aufs Jahr hochgerechnet – rund 30 Milliarden Dollar Umsatz und mehr als 8 Milliarden Dollar Gewinn. Doch der volkswirtschaftliche Nutzen der Suchmaschinen, auf die etwa ein Zehntel der gesamten Internetzeit entfällt, ist weit höher.
Veröffentlicht 14. September 2011, von Holger Schmidt

SEO-Realität oder Wunschdenken?

Der Begriff SEO existiert seit den 90er Jahren. Inhaltlich haben sich die SEO-Maßnahmen mit den Jahren ständig verändert. Aktuell ist eine Wiedererstarkung der onpage-Faktoren zu verzeichnen. Der Satz "content is king" wird oft zu Recht zitiert. Letztendlich geht es um überzeugende Inhalte. Inhalte, welche geeignet sind, um aus Besuchern Kunden zu machen.

  • Mit geeigneten Schlüsselwörtern werden hochwertige Inhalte erstellt
  • Die Möglichkeiten der technischen Optimierung (onpage) werden positiv eingesetzt
  • Über ansprechendes Webdesign und hervorragender Bedienbarkeit (Usability)
    wird die Zielgruppe perfekt bedient und geführt
  • Fortlaufende Webanalyse perfektioniert das System
  • Die Sichtbarkeit der Inhalte wird sich natürlich steigern.
  • Backlinks entstehen von selbst…

Es darf bezweifelt werden, ob alle Punkte dieser Liste in der realen Welt eingehalten werden. SEO ist eine kontinuierliche Aufgabe – nicht nur zum Jahresende. Aber die Zeit bei solchen SEO-Contests ist dafür viel zu kurz. Also wird oftmals die brachiale Methode gewählt. Domains werden SEO-technisch "verbrannt". Das gesamte Netzwerk wird missbraucht, um kurzfristig einen Erfolg zu erzwingen. Schade.

Bieten SEO-Wettbewerbe Mehrwert für die Fachwelt?

Die Fachwelt streitet sich seit Langem über die Sinnhaftigkeit von SEO-Wettbewerben. In der Web-Gemeinde werden diese Wettbewerbe sehr unterschiedlich wahrgenommen. Der durchschnittliche Internetnutzer wird diese Wettbewerbe selten finden, gilt es doch einen Kunstbegriff (dieses Jahr die Wortschöpfung "JahresendSEO") zu platzieren. Online Marketing Agenturen und professionelle Dienstleister finden selten die Zeit, sich mit diesen Wettbewerben auseinanderzusetzen oder daran teilzunehmen.

SEO-Contest | Feldversuche mit Potenzial

Dabei können solche Wettbewerbe wie der JahresendSEO-Contest durchaus einen Mehrwert bieten. Vorausgesetzt, dass sich eine ausreichende Anzahl von Mitbewerbern findet. Als groß angelegte SEO-Feldtests können diese Aktionen durchaus wertvolle Metriken liefern. Eine abschließende Analyse muss erfolgen, um aussagekräftige Informationen über die Art und Weise wie Google 2011 Seiten bewertet zu erhalten.

JahresendSEO – der aktuelle Wettbewerb

Der SEO-Wettbewerb tritt in die heiße Phase ein. Die Konkurrenz wird deutlich größer. Hier werden kostenlos umfangreiche Daten produziert. Google hat fortlaufend die Aufgabe zu sortieren. Die Google-Ergebnisseite ändert sich fast ständig.

  • 16.09.2011: Google.com kennt ungefähr 245.000 Ergebnisse
  • 19.09.2011: Google.com kennt ungefähr 404.000 Ergebnisse
  • 20.09.2011: Google.com kennt ungefähr 612.000 Ergebnisse

Vergleich der Google-Listings für den Begriff JahresendSEO
Ein Vergleich zwischen Google.de und Google.com für den Suchbegriff "JahresendSEO"

Dieser Screenshot zeigt deutliche Unterscheide in der Positionierung (Ranking) der Suchergebnisse. Der aktuelle Wettbewerb wird unter Google.com [rechte Seite: http://www.google.com/search?hl=de&safe=off&q=JahresendSEO] entschieden. Hier ist eine aktuelle Facebook-Dominanz zu erkennen. Unter der URL http://www.hbgf.de/jahresendseo.html ist eine sehr schöne Top-Ten automatisierte Grafik zu Betrachten.

Analyse der onpage-Strategien

Welche SEO onpage-Mittel stehen zur Verfügung? Wie werden die HTML-SEO-Möglichkeiten ausgeschöpft?

"JahresendSEO" im Seitentitel

  • ist immer vorhanden
  • wird meistens als erstes Wort eingesetzt.
  • wird häufiger zwei Mal verwendet.
  • Öfters besteht der Seitentitel nur aus diesem Kunstwort
    (Maximale Keyword-Dichte: 100%)
  • Eine Domain übertreibt etwas: Hier wird der Begriff 5 Mal im Seitentitel verwendet! [jahresendseo24.de]

"JahresendSEO" im Google-Snippet (Meta-Beschreibung oder Textbaustein)

  • kommt in diesem Bereich nur zu 84% vor
  • Bis zu 6 Mal wird das Kunstwort angezeigt
    [m-software.de | Meta-Description zu kurz aus der Sicht von Google]

"JahresendSEO" in der URL

  • Alle Möglichkeiten werden ausgeschöpft:
    • im Domainnamen
    • als Subdomain
    • als Ordnername
    • als Dateiname
    • in der Facebook Vanity-URL
  • In der Top-10 sind nur zwei Listings mit dem Contest-Suchbegriff im Namen der Domain.
  • Meistens wird es nur 1 Mal verwendet
  • Meistens ist es im Ordnernamen zu finden

20.09.2011: Aktualisierung zum JahresendSEO Ranking

Der SEO-Wettbewerb mit dem Kunstwort "JahresendSEO" läuft nur noch wenige Tage. Es zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen ab. Aktuell heißt es Blog gegen Facebook.

Ein paar Gedanken zur Facebook-Page
[http://www.facebook.com/JahresendSEO.JahresendSEO]

  • Facebook-Vanity-URL:JahresendSEO.JahresendSEO
  • Name: JahresendSEO
  • Eigene Rubrik (Landing-Page) JahresendSEO
  • Der Yahoo Site-Explorer findet bereits etwas über 1000 Backlinks
  • Twitter-Account @Jahresendseo_
  • Google kennt sieht den Begriff "JahresendSEO" auf Facebook.com
    nur etwas unter 500 Mal.

Die URL http://www.facebook.com/JahresendSEO.JahresendSEO sieht Google nur zirka 26 Mal im Internet. Die gewählte Taktik fußt fast ausschließlich auf Facebook und Twitter. Diese Websites sind Bigplayer im Bereich Social Media. Aber ohne echte Interaktion wird es am Ende nicht reichen.

Ein paar Gedanken zur Webseite
[http://www.myseosolution.de/jahresendseo/]

  • WordPress-Blog (Version 3.2.1)
  • Gute Bewertung bei WOT (Web of trust)
  • Hoher Alexa-Rang (unter 25.000)
  • Google kennt 216 Dateien der Domain
  • Artikel vom 06. September 2011 (mit aktuellen Updates)
  • Viele Kommentare
  • Alle onpage-Möglichkeiten werden ausgeschöpft
  • Backlinks: Sehr stark in Pressemeldungen vertreten
    (Beispiel onejournal.de: Google kennt über 100 Seiten)

Die URL http://www.myseosolution.de/jahresendseo/ sieht Google über 2600 Mal im Internet. In kurzer Zeit wurde eine sehr hohe Sichtbarkeit im Web erzeugt. Pascal Landau hat seine Maschinerie angeworfen. Der Article-Wizard trägt Früchte. Ob da noch jemand vorbei kann?

Jahresendprämie

Der Begriff Jahresendprämie diente in der DDR dazu die Planerfüllung zu honorieren. Eine Prämie am Ende des Jahres wird in vielen Branchen ausgezahlt. Diese Bonus-Zahlung orientiert sich am erzielten Erfolg. Hier können Anreize für das neue Jahr geschaffen werden. Die Motivation für die Verknüpfung von Content, SEO und Webdesign zu erhöhen.

Jahresendabrechnung | Jahresend-Performance

Die Jahresendabrechnung enthält detaillierte Informationen über den Verbrauch der eingesetzten Mittel. Zum Jahresende wird eine Übersicht der Verbrauchsarten erstellt. Über den Vergleich der Abrechnungen können Rückschlüsse auf zukünftige Entwicklungen getätigt werden. Im SEO-Bereich werden Reports erstellt. Die SEO-Performance wird untersucht.

Zum Ende des Jahres (Jahresabschluss) werden Performance-Vergleiche erstellt, um die Entwicklungen der Aktivitäten und Maßnahmen zu bewerten. Ist ein solides Wachstum der Sichtbarkeit zu verzeichnen? Sind alle Weichen für die Jahresend-Rallye gestellt? Wurden die SEO-Ziele erfüllt oder gar übertroffen?

Jahresendfigur – Jahresendspurt

Die Herkunft dieser Wortschöpfung (Jahresendfigur) ist umstritten. In der DDR soll es als Umschreibung für den Weihnachtsengel Verwendung gefunden haben. Die freie Interpretation fällt dabei deutlich nüchterner aus: Jeder möchte zum Jahresende eine gute Figur machen. Aus der Masse der Angebote positiv herausstechen. Das vierte Quartal ist oftmals das wichtigste Quartal für Online-Händler. Zum Jahresende gilt es alle Kräfte zu mobilisieren, um das Jahr erfolgreich abzuschließen.

SEO-Trends 2012

Auch 2011 hat Google in vielen Bereichen dominiert. Das Unternehmen aus Mountain View (Kalifornien, USA) hat die SEO-Fachwelt mit dem Panda-Update im Atem gehalten. Auch im Bereich Social Media (Google+) möchte der Konzern mitmischen. In diesem Jahr hat Google hohe Ansprüche an die Qualität der Inhalte gestellt. 2012 wird der Konzern diesen Weg allem Anschein nach konsequent weitergehen.

  • Sind Keyword-Domains auch 2011 und 2012 sinnvoll?
  • Werden Social Media Signale 2012 einen noch stärkeren Einfluss haben?
  • Kann Google seit dem Panda-Update Inhalte besser auf deren Qualität untersuchen?
  • Ändern sich Gewichtungen im offpage-Bereich (Backlinks)?

Die SEO-Fachwelt sollte sich die Möglichkeit der Wettbewerbsanalyse nicht entgehen lassen. So könnte eine wertvolle Jahresend-SEO-Checkliste entstehen.

Dieser Artikel zum SEO-Contest

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 16. September 2011 veröffentlicht. Für ein "Mitmischen" im aktuellen Wettbewerb sind wir zu spät gestartet. Diese Seite war anfangs auf der fünften Ergebnisseite von Google zu finden. Nach einer Aktualisierung (mit etwas zu hoher Keyword-Dichte) wurde der Artikel aus den Top 100 verbannt. Ups. Diese Möglichkeit war uns bewusst. Bei diesem Artikel handelt es sich schließlich auch um einen SEO-Live-Test.

Nach einer onpage-Korrektur der Keyword-Dichte für "JahresendSEO" sind wir bisher noch nicht wieder "rehabilitiert". Das ist leicht zu erklären: Der Googlebot hat sich nur am 16. Sept. 2011 (18:43:32 GMT) blicken lassen. Pech gehabt. Hier könnten nur neue Signale von außen helfen. Facebook, Goolge+ oder Twitter zum Beispiel. (get the picture?)

Veröffentlicht von

Philip Hoevels

Akademieleitung Wildner AG Qualitätsmanagement Online Marketing

4 Gedanken zu „JahresendSEO | Social Media vs. Blog?“

  1. Danke für diese Zusammenfassung. Da würde ich es lieber solch nützlichen Seiten gönnen, den Contest zu gewinnen. Auch wenn dieser Kommentar nicht mehr so viel ausrichten wird…

    Aber wegen der Sinnhaftigkeit solcher Wettbewerbe: Meiner Meinung nach ist das für die Teilnehmenden nur ein Schw***vergleich und für die Initiatoren Online-Marketing. Wirklichen Sinn kann ich dahinter nicht erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.