Hochwertige Inhalte – Darauf müssen Sie achten

Qualität schlägt Quantität. Langfristig. Jeden Tag entstehen unzählige Inhalte im Web. Wie unterscheiden Sie sich von der Konkurrenz? Wie können Sie Ihren Lesern beweisen, dass Sie hochwertige Informationen anbieten?

1. Die Recherche

Alles beginnt mit einer umfassenden Recherche. Ohne fundierte Recherche entsteht kein hochwertiger Inhalt. Nutzen Sie die Möglichkeiten des Internets aus. Erschließen Sie möglichst auch Quellen aus der Offline-Welt. Vertrauen Sie nicht immer darauf, dass Google und Co. die besten Inhalte auf Seite 1 ausliefert.

  1. Erstellen Sie einen Zeitplan
    (Von der Recherche bis zum Veröffentlichen)
  2. Nehmen Sie sich genügend Zeit für die Recherche!
    (In der Hektik entstehen nahezu wertlose Artikel)
  3. Verwenden Sie leistungsstarke Suchoptionen
  4. Nutzen Sie nicht nur Google!
  5. Finden Sie vertrauensvolle Quellen
  6. Arbeiten Sie mit Zahlen
  7. Verweisen Sie auf die Quellen

2. Die Umsetzung

Jetzt gilt es, die Informationen zu sortieren. Welche Inhalte sind besonders wichtig? Welche Informationen sind für Ihre avisierte Zielgruppe besonders wertvoll? Erstellen Sie eine Gliederungslogik.

  1. Formulieren Sie kurz, klar und präzise!
  2. Achten Sie auf Grammatik und Rechtschreibung!
  3. Nutzen Sie passende HTML-Auszeichnungen
    (Überschriften | Absätze | Listen)
  4. Achten Sie auf ein ruhiges Schriftbild
    (Schriftarten | Schriftgrößen | Schriftfarben | Zeilenabstände)
  5. Wenden Sie SEO-Techniken mit Bedacht an
  6. Wählen Sie eine spannende Headline
  7. Achtung: eine lieblose Gestaltung macht Ihren Inhalt zunichte

3. Die Bekanntmachung

Trommeln gehört zum Geschäft. Rühren Sie also die Werbetrommel. Aber bitte nicht auf die plumpe Art. Sie müssen sich nicht anbiedern.

  1. Verwenden Sie Twitter | Facebook und Google+
  2. Identifizieren Sie die Linkerati
  3. Achten Sie auf eine passende Sendezeit
  4. Verweisen Sie öfters auf ältere Artikel
  5. Unterstützen Sie die Verbreitung in Blogs und Foren
  6. Reagieren Sie auf Kommentare
  7. Vorsicht: Reine Nabelschau ist langweilig

4. Reputation entsteht nicht über Nacht

Sie werden auch Rückschläge hinnehmen müssen. Nicht jeder Artikel wird die gewünschte Verbreitung erlangen. Manch wertvolle Information wird im Nachrichtenstrom untergehen: Weitermachen und Profil schärfen.

  1. Arbeiten Sie beständig an Ihrer Webpräsenz
  2. Setzen Sie sich langfristige Ziele
  3. Achten Sie durchgängig auf hochwertige Inhalte
  4. Vernetzen Sie sich!
  5. Haben Sie eine Meinung
  6. Sie müssen nicht jedem gefallen
  7. Bleiben Sie am Ball

Veröffentlicht von

Philip Hoevels

Akademieleitung Wildner AG Qualitätsmanagement Online Marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.