#cmcb15 Corporate Weiterbildungs-Blog

Blogs wurden schon früh von Unternehmen als interessantes Marketing-Tool erkannt. Die Corporate Blog Studie von Karrierebibel Angang 2014 kam aber zu einem ernüchternden Ergebnis. Wir ticken anders. Unser Beitrag zur Blogparade zum Content-Marketing und Corporate Blogs von pr-blogger.de Klaus Eck.

Die Eule gilt in der westlichen Welt auch als Vogel der Weisheit

Bald 5 Jahre Weiterbildungs-Blog

Im März 2010 haben wir unseren Wissens-Blog gestartet. Unser Anliegen wird durch den Blog-Claim „Medienkompetenz im Marketing“ deutlich. Hauptverantwortlich für die inhaltliche Ausrichtung ist Philip Hoevels, „digitaler Enthusiast“, der bereits seit 1997 für die Wildner AG tätig ist.

Qualität ist wichtiger als Quantität

Blog Artikel erscheinen sehr unregelmäßig, das ist sicherlich zu bemängeln. Als kleiner mittelständischer Betrieb haben wir nicht immer die erwünschten zeitlichen Ressourcen zu Verfügung. Die Entwicklung von Inhalten benötigt Zeit. Ein Artikel soll kein Schnellfeuer sein, sondern über einen längeren Zeitraum Relevanz besitzen.

Bisher sind 72 Artikel online. Einige Artikel wurden aber auch im Rahmen eines Content-Audits zusammengefasst oder ganz gestrichen. Die Artikel beziehen sich stark auf das Themengebiet der Suchmaschinenoptimierung. Seit Anfang an haben wir auf den Content geachtet, dabei aber durchaus kleinere SEO-Experimente durchgeführt.

Als System wird WordPress verwendet. Wir arbeiten mit 15 aktiven Plugins. Mit der Zeit wurden viele individuelle Anpassungen im Code vorgenommen. Unser Vorteil: Das notwendige Know-how ist im Haus. Wir sind völlig autark und können alle Änderungen von A bis Z eigenständig planen und durchführen.

Weiterbildung | Lesestoff intern und extern

Wir verweisen in unseren Seminaren auf unsere Blog-Artikel. Somit sind diese auch Bestandteil des Lehrmaterials. Live-Beispiele, deren digitales Leben beleuchtet wird. Beispiele aus der realen Welt. Praxisbezug par exellence. So können wir via Webanalyse Daten erheben und interpretieren.

Wir erhalten viel Zuspruch von Kunden und potenziellen Kunden. Dabei ist unser Bekanntheitsgrad gemessen an Anderen eher gering. Der Aufbau einer Reputation ist ein langfristiger Prozess.

Ohne Geben kein Nehmen – Expertentum anstreben

Content kann ein Linkmagnet sein. Auf wertvolle Inhalte wird öfter verlinkt, leider insgesamt immer seltener, abgelöst durch flüchtige Social Links. Wir bieten Teile unseres Know-how kostenlos an. Kombiniert mit anderen interessanten Quellen kann eine Weiterbildung ohne Seminarbesuch durchaus funktionieren. Aber das trifft nicht auf alle zu. Und wenn wir als qualifizierte Quelle erkannt werden, haben wir bereits etwas gewonnen: Vertrauen.

Digitale Reputation

Mit dem Traffic sind wir soweit zufrieden, auch wenn höhere Aktivität sich auch gleich in höheren Traffic auswirken würde. Unsere Kapazitäten können wir nicht einfach mal erhöhen. Wir sind seit einiger Zeit auf der Suche nach (Lehr)personal. Aber wir haben etwas hohe Ansprüche ;-).

Nur etwa 1% des Traffics unserer Unternehmens-Website www.wildner.de kommt über den Weiterbildungs-Blog zustande. Zum Vergleich: Mit fast 46% liegt der Traffic von google / organic auf Platz 1 im Bereich der Akquisition.

Unsere Strategie ist langfristig ausgelegt: Wissenstransfer ermöglichen. Sich eine digitale Reputation erarbeiten. Als Weiterbildungsinstitut mit Standort München, haben wir mittlerweile ein relativ großes Einzugsgebiet. Die berufliche Weiterbildung hat in Deutschland einen mitunter schweren Stand. Ein Parade-Beispiel dafür zeigt unsere Weiterbildung zum Online Marketing Manager. Karl Kratz hatte dieses Seminar 2010 entdeckt und sich etwas mokiert.

Mittlerweile haben wir eine gute Akzeptanz erreicht. Wir haben einen hohen Anspruch an den Inhalt unserer Weiterbildung. Auch hier ist Content king. Darüber hinaus gilt es praxisrelevante Informationen aufzubereiten und wertvolle Inputs zu geben.

Herr Wölfl ist der „geborene“ Dozent, auf den die Akademie Wildner stolz sein kann. Er vermittelt das Wissen überaus engagiert und kompetent. Er zeichnet sich ferner durch seine Disziplin, Empathie und Hilfsbereitschaft aus. Die Online Marketing Inhalte wurden bestmöglich vermittelt.
Teilnehmer der Online Marketing Weiterbildung 2014

Unsere Ziele für 2015

  • Frequenz erhöhen: 1-2 Artikel pro Monat
  • Branding und Reputation weiter stärken
  • Responsive Blog-Layout umsetzen
  • Querverbindungen zu unseren Seminaren anbieten
  • Visuelle Stärkung der Artikel (Bilder / Videos)

Unsere Top 5 Artikel (all time)

Wie aus den Top-Artikeln hervorgeht, sind die Artikel stark im Themenfeld der Suchmaschinenoptimierung verortet. Wir sehen diesen Teil des Online Marketings als ein Fundament an. Dabei geht es immer auch um den Content. Digital Marketing ist ein komplexes System aus ineinandergreifenden Disziplinen. Das macht das Thema derart interessant. Philip Hoevels twittert unter @wildnerakademie über digitales Marketing.

Veröffentlicht von

Philip Hoevels

Akademieleitung Wildner AG Qualitätsmanagement Online Marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.