Basics zu einer Content Marketing Strategie

Alle reden über Content Marketing. Dafür zahlen wollen aber nur wenige. Dabei ist Content die neue Währung im Marketing. Ohne eine saubere Vorarbeit verpuffen Ihre Anstrengungen aber. Mit unseren 5 Schritten sind Sie auf einem guten Weg.

1. Ziele der Content Marketing Strategie

Was wollen Sie erreichen? Welche Ziele können digital verfolgt werden? Content Marketing bedeutet eine Investition. Erfolge werden selten immanent sichtbar. Hier gilt es sich langfristig zu engagieren. Und dieses Investment sollte sich rentieren.

2. Messung der Content Marketing Ziele

Die Ziele der eigenen Website können über ein Webanalyse-Tool wie zum Beispiel Google Analytics erfasst werden. Diese Ziele müssen innerhalb des Webanalyse-Tools definiert werden. Je passgenauer der Traffic ist, desto höher kann eine Konversion ausfallen.

Externe Ziele können nur geringfügig untersucht werden. Hier verweisen Sie auf Webseiten, die Ihnen nicht gehören. Daher können Sie nur Daten erheben, welche am Ort des Klicks entstehen. Zur Auswertung werden die jeweiligen Analysemöglichkeiten genutzt:

  • Facebook Insights
  • Twitter Analytics
  • Google+ Ripples
  • Buffer Analytics

Eine Investition in die eigene Website

Mit der Erstellung von Inhalten auf fremden Seiten geben Sie auch Nutzungsrechte ab. Daher ist bei Ihrer Content Marketing Strategie Ihre eigene Domain als Schaltzentrale zu berücksichtigen. Andere Anbieter werden nur mit Kurztexten und Teaser-Inhalten bedacht.

3. Content Marketing ohne Mobile ist nicht tragfähig

Ab dem 21. April 2015 wird Google mobil optimierte Seiten beim Ranking bevorzugen. Höchste Zeit also, Ihre Webseiten für alle Geräte auszurichten. Die Nutzung von Desktop-Rechnern geht seit Jahren zurück, während Smartphones und Tablets immer stärker genutzt werden.

Bevor Sie also Inhalte produzieren, sollten Sie Ihre Website mobil ausrichten. Responsive Webdesign ist das Gebot der Stunde. Im Zuge eines Redesigns sollte auch die Customer Journey untersucht werden, um die Inhalte leicht zugänglich zu machen.

Mobile rules
Bild: UM Wave 8 – The Language of Content

4. Content Marketing lebt von Inhalten

Content is king. Diesen Satz gibt es schon sehr lange. Dabei geht es in erster Linie darum Inhalte zu erstellen, die Ihre Zielgruppe interessiert. Wertvolle Besucher springen seltener ab, verweilen länger auf den Webseiten und können eher Ziele erreichen.

Design und Usability spielen im Marketing eine immer größere Rolle. Der erste Eindruck zählt. Lieblose Wortwüsten schrecken ab. Strukturieren Sie Ihre Inhalte und bebildern Sie Ihren Content. Achten Sie auch auf schnelle Ladezeiten.

Auf der Basis einer fundierten Keyword-Analyse werden relevante Begriffe und Kombinationen ermittelt. Potenzielle Besucher kommen gerne über Suchmaschinen auf eine Webseite, und verwenden für die Suche Suchwörter. Daher muss Ihr Inhalt dieser Nachfrage entsprechen.

Qualität schlägt Quantität um Längen

Masse war gestern. Es wird zu viel im Web publiziert. Erstellen Sie sich einen Themenplan. Bedenken Sie Ihre Ressourcen. Erstellen Sie wertige Inhalte, welche auch morgen noch relevant sind. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Themen. Trends sind nur dann interessant, wenn eine enge Verbindung zu Ihren Skills besteht. Sie sollten zu 100% hinter Ihren Inhalten stehen.

  • Welche Inhalte sind geeignet, um Kunden zu akquirieren?
  • Welche Inhalte sind geeignet, um Kunden zu binden?
  • Welche Inhalte sind geeignet, um Ihr Expertentum zu unterstützen?
  • Welche Inhalte sind geeignet, um Ihre digitale Reputation auszubauen?

Identifizierung von Bedürfnissen

Content Marketing - Identifizierung von Bedürfnissen

Mit freundlicher Genehmigung der Wave8 Studie: The language of content:
„UM’s Wave is the world’s largest and longest-running social media research study“

Teilen ermöglichen & optimieren

Ihre Inhalte müssen leicht teilbar sein. Geben Sie mit entsprechenden Social-Media Buttons auf jeder Seite die einfache Möglichkeit, Ihre Inhalte zu verbreiten. Zusätzlich sollten Sie notwendige Meta-Daten bereitstellen. Vorteilhaft sind entsprechende Plugins oder Module für Ihr System.

5. Post Publishing Aktivitäten im Content Marketing

Trommeln gehört zum Geschäft. Nach der Veröffentlichung müssen Sie Ihre Inhalte promoten. Sofern Sie bereits eigene Social Media Kanäle bewirtschaften, können Sie auf die potenzielle Reichweite zurückgreifen.

  • Auswahl der geeigneten Kanäle
  • Auswahl der geeigneten Zeitpunkte
  • Auswahl der möglichen bezahlten Werbeaktivitäten

Zusammenfassung | Content Marketing Strategie

  1. Definition der Ziele & Messbarkeit sicherstellen
  2. Erstellung wertvoller Inhalte
  3. Optimierung für Drittanbieter (Suchmaschine, Social Media)
  4. Publishing & Promotion
  5. Analyse der Wirkungsgrade
  6. Content Marketing Strategie justieren

Wertvolle Quellen im Internet zu Content Marketing

UM Wave 8 – The Language of Content (deutsch)

Veröffentlicht von

Philip Hoevels

Akademieleitung Wildner AG Qualitätsmanagement Online Marketing

Ein Gedanke zu „Basics zu einer Content Marketing Strategie“

  1. Das ist wirklich ein sehr guter Beitrag, den ihr hier zur Verfügung gestellt habt. Insbesondere Punkt 3 wird nicht nur im Hinblick auf die SERPs zum kritischen Faktor, sondern auch unter Berücksichtigung der steigen Suchanfragen von mobilen Geräten, die laut Studien schon bei ca. 30% liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.