5 SEO Grundregeln | SEO-Fundament im Online-Marketing

Suchmaschinen sind wichtige Partner für die Generierung von Traffic/Besuchern. Wer in Suchmaschinen-Ergebnisseiten nicht gefunden wird, ist für viele Internetnutzer schlichtweg nicht existent. Die Suchmaschine Google ist mit Abstand Marktführer in Deutschland. Ihre Homepage muss den heutigen Anforderungen in Punkto Optimierung für Suchmaschinen (SEO) entsprechen. Die eigene Website muss für die Sichtbarkeit in Suchmaschinen optimiert sein. Lesen Sie in diesem Artikel wichtige Regeln für die erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung.

SEO Grundregel Nummer 1: Keywords – Schlüsselwörter finden

Welche Begriffe verwenden potentielle Besucher? Welche Wörter beschreiben Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung an treffendsten? Am Anfang steht die Suche nach den richtigen Schlüsselwörtern. Die Keyword-Recherche. Diese Arbeit wird etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Suchen genügend Personen nach den Begriffen? Wie sieht der Mitbewerb für diese Begriffe und Wortkombinationen aus? Gibt es eine reelle Chance auf die erste Seite zu gelangen? Untersucht werden das Suchvolumen und die Mitbewerber-Dichte. Das geht zum Beispiel mit dem Google Keyword Tool (external) und dem Google Traffic Estimator.

Für jede (!) HTML-Seite, welche ein Einstiegspunkt in Ihr Online-Angebot darstellt, suchen Sie zwei bis vier Hauptbegriffe. Diese Arbeit dient später der onpage-Optimierung. Jede Seite muss für einzelne Begriffe und Begriffskombinationen optimiert werden. Vorsicht: Konzentrieren Sie sich auf jeder Seite auf die gewählten Keywords.

SEO Grundregel Nummer 2: Schlüsselwörter in wichtigen Teilen einer Webseite

Wichtige Wörter müssen in für Google wichtige HTML-tags und Attribute stehen. Zudem gilt es, die Reihenfolge und die Nähe zu beachten (keyword proximity). Wörter am Anfang sind für Google wichtiger als weiter hinten stehende Wörter. Achten Sie auch auf die Häufigkeit der Schlüsselwörter in dem gesamten Text (keyword density).

Eine Schlüsselwort-Dichte von 3 bis 4 Prozent ist für Google bereits relevant. Vorsicht vor zu häufiger Wiederholung. Das stört nicht nur Google. Auch Ihre Besucher/Leser reagieren mitunter negativ auf die allzu offensichtlichen Wiederholungen. Die Schlüsselwort-Dichte können Sie zum Beispiel mit dem Firefox-Addon SenSeo überprüfen.

Wichtige SEO/HTML Bausteine | in head und body

  • Seitentitel: <title>Keywords | Für Besucher interessanten Titel des Dokuments</title>
  • Meta-Beschreibung: <meta name="description" content="Beschreibung für Besucher mit wichtigen Keywords gewürzt")
  • Überschriften 1. bis 6. Ordnung: <h1>Keywords in aussagekräftiger Message</h1>
  • Verlinkung intern und extern: <a href="URL mit Keywords" title="Kurzbeschreibung mit Keywords">Keywords</a>
  • Bilder: Dateiname mit Keywords, Alternativtext und Titel mit Keywords
  • Keywords im Fließtext (Absätze) und in Listen, Hervorhebungen mit <b> oder <strong>

SEO Grundregel Nummer 3: Optimieren Sie für Besucher – nicht nur für Suchmaschinen

Die Bedienbarkeit sollte an erster Stelle stehen. Stichwort: Usability. Befolgen Sie die Webmaster-Richtlinien von Google. SEO dient der Sichtbarkeit in Google und Co. Besucher werden aufmerksam auf Ihr Angebot. Ab jetzt entscheidet der User, ob die Seite einen längeren Besuch wert ist.

Achten Sie auf konsistentes Design (corporate design / corporate identity). Bieten Sie Mehrwert für den Besucher. Erfüllen Sie die Erwartungen Ihrer Zielgruppe. Achten Sie auf hohen Informationsgehalt.

Hohe Absprungraten sind zunehmend Gift für das Ranking. Wenn Google den Eindruck bekommt, Ihre Seite passt nicht zur Suche, wird Google entsprechend reagieren. Achten Sie auf eine hohe User Experience. Zur Optimierung der Inhalte sollten Sie die Google Webmaster Tools einsetzen, sowie ein Tracking installieren.

SEO Grundregel Nummer 4: SEO Rahmenbedingungen

Neben der Optimierung einzelner Seiten, muss das Gesamtwerk (die Website) SEO-optimiert sein. So entsteht ein tragfähiges SEO-Fundament für alle weiteren Online-Marketing Aktivitäten. Bieten Sie technisch und inhaltlich gute Qualität. Der Erfolg tritt nicht über Nacht ein. Sie müssen Geduld beweisen.

Weitere SEO-Faktoren für Server, URLs und Website-Architektur

  • Möglichst wenige oder keine IP-Nachbarn (Kostenfrage)
  • Schneller Server und Webserver (Antwortzeiten)
  • Zusammenführen der URL (.htaccess)
  • Erstellen einer robots.txt
  • Erstellen einer sitemap.xml
  • Suchmaschinenfreundliche URLs (Mit Keywords)
  • Ladezeiten der Webseite (Code und Bilder optimieren)

SEO Grundregel Nummer 5: SEO ist nicht alles

SEO ist ein kontinuierlicher Prozess. Neben der onpage-Optimierung ist das Umfeld zu beachten. Mit hochwertigen Inhalten erhalten Sie natürliche Backlinks. Sofern Ihr Inhalt bekannt ist. Die offpage-Optimierung beinhaltet zum Beispiel das Werben via Google Adwords. Detaillierte Informationen zur offpage-Optimierung werde ich in einen eigenen Artikel zusammenstellen.

SEO-Lektüre

Empfehlungen der Wildner Akademie

Der Bereich SEO im Online-Marketing ist kleinteilig. Fundierte HTML-Kenntnisse sind erforderlich, um Seiten zu optimieren. Halten Sie sich an bekannte SEO Maßnahmen. Nutzen Sie das Internet, um aktuelle Informationen zum Thema SEO zu erhalten. Im Bereich Online Marketing wird eine hohe Internetaffinität erwartet. Das Web bietet hervorragende Quellen rund um das Thema SEO. Bleiben Sie am Ball.

Veröffentlicht von

Philip Hoevels

Akademieleitung Wildner AG Qualitätsmanagement Online Marketing

9 Gedanken zu „5 SEO Grundregeln | SEO-Fundament im Online-Marketing“

  1. Eine gute Zusammenfassung – wir werden in unserem Newsletter darauf verweisen. Was als Ergänzung gut wäre: Google sucht ja, soweit ich es mitbekommen habe, seit längerem schon indivdiualisiert – wenn zwei Personen den selben Suchbegriff an ihren Rechnern eingeben, bekommen sie unterschiedliche Ergebnislisten. Wir bemerken immer wieder, dass dies noch lange nicht allen bewusst ist – es führt immer wieder zu Irritationen…. könnte man hierzu ein paar Erläuterungen einfügen?

  2. Hallo,

    es sollte noch erwähnt werden, dass gerade am Anfang nicht zu viele Links aufgebaut werden dürfen. Das Linkwachstum muss organisch sein. Ich spreche leider aus Erfahrung.
    Vielen Dank für den tollen Artikel.

    freundliche Grüße
    Josef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *