Was gültiges HTML mit SEO zu tun hat

Manchmal muss ich mich schon aufregen. Die Gültigkeit von HTML ist kein SEO-Ranking Faktor. Meine Güte. Diese Pauschal-Aussage ist zum Einen falsch und zum Anderen gefährlich. Die Qualität einer Webseite wird über viele Faktoren bestimmt. Startpunkt ist der Code.

In schöner Regelmäßigkeit wird behauptet, dass die HTML-Gültigkeit in Sachen SEO keine Rolle spielen würde. Weit gefehlt. Eine solche Pauschalisierung könnte leicht fehlinterpretiert werden. Die Auszeichnungssprache HTML (HyperText Markup Language) ist die Grundlage jeder Webseite. Dann wird gerne die Google-Startseite als Beispiel (und Beleg für die Bedeutungslosigkeit) für ungültiges HTML angebracht. Aber: Muss diese Seite in Suchmaschinen ranken?

Wie wird man SEO?

SEO steht für Search Engine Optimization. Personen, die sich mit dem Thema befassen, nennen sich gerne Search Engine Optimizer. Wie wird man also zum SEO? Kann man das Thema Optimierung überhaupt so stark eingrenzen? Hier ein kleiner persönlicher Erfahrungsbericht von Philip Hoevels.

Als Internet „Süchtiger“ habe ich mich seit den Anfängen des Webs für dieses Terrain interessiert. Ich habe die dotcom-Blase miterlebt. Ich habe viel ausprobiert (early adopter). Techniken kommen und gehen. Beispiel WAP: Wer kennt noch das wireless application protocol? Ein zentrales Thema bleibt (zumindest bisher…). Die eigene Website.

Panda-Update: SEO allein reicht einfach nicht

Google will’s wissen. Das Big Panda Update wird auch in Deutschland heftige Auswirkungen haben. Viele englischsprachige Websites können ein Lied davon singen. Reagieren Sie jetzt, bevor es zu spät ist. Einmal abgestraft, wird die Rehabilitierung schwer werden und langwierig sein.

Wir können die Anstrengungen von Google nur begrüßen. Wie bereits Anfang 2011 im Artikel SEO 2011 | Eine Wunschliste – Wunschdenken? beschrieben, muss Google an seine Kunden denken. Google will die eigenen Kunden besser bedienen. Google ist längst nicht perfekt.

Die Google Webmaster Tools: Pflicht in Sachen SEO

Nutzen Sie die Möglichkeiten der Google Webmaster Tools! Sie gelangen an Informationen, die sonst im Verborgenen liegen. Diese Tools geben einen aufschlussreichen Einblick in die Google-Welt: Wie sieht Google meine Domain? Es ist schlichtweg unverantwortlich, die Google Webmaster Tools nicht zu nutzen…

Erfahren Sie, wie Google Ihre Website sieht. Als bestätigter Website-Inhaber können Sie Informationen dazu einsehen, wie Google Ihre Website crawlt, indexiert und ihr Ranking ermittelt.
Google Webmaster Tools

Google Webmaster Tools Quick-Wins

Für die Verwendung der Google Webmastertools benötigen Sie ein Google-Konto. Der Dienst ist kostenlos und für alle Webseitenbetreiber unbedingt zu verwenden. Dieses Konto kann dann für diverse Google-Dienstleistungen verwendet werden, so beispielsweise für Google-Analytics, Google AdWords, etc.